Final End

Der Sturz

Wir hatten so viel Potenzial. Wir hatten Dinge erreicht, die noch vor zwanzig Jahren undenkbar gewesen wären. Wir nannten Technologien unser Eigen, die fernab jeder Vorstellungen waren. Unsere Möglichkeiten schienen unbegrenzt. Wir hatten alles erreicht und hätten noch viel mehr erreichen können. Mittlerweile bereisen wir das Weltall, wie wir auch täglich mit dem Bus fahren. Es war Alltag geworden. Neuartige Rohstoffe wurden auf anderen Planeten abgebaut, verarbeitet und anschließend als Endprodukt zur Erde gebracht. Es gab keine Menschen mehr die genetisch fehlerhaft waren. Alle waren perfekt. Die genetische Manipulation hatte ihren Höchststand erreicht. Babys wurden nicht einfach mehr geboren. Sie wurden designt und nach den Wünschen der Eltern gestaltet. Das dadurch die Vielzahl an verschiedenartiger Menschen enorm schrumpfte wurde der Menschheit erst zu spät bewusst. Die Regierung eines jeden Landes nannte es Evolution. Doch wie viel Evolution kann etwas sein, das nicht durch die Natur verursacht, sondern durch die Hand des Menschen herbei geführt wurde?

Der neueste Fortschritt war das Erschaffen von Menschen oder anderes Lebewesen. Erschaffen, nicht klonen. Diese neuen künstlichen Menschen, oder auch Neuschöpfungen, taufte man ganz einfach auf den Namen Novus-Humanitas, kurz NH. Sie unterschieden sich kaum von uns. Ihre Intelligenz, ihr Wissen über unsere Geschichte und Stärke überstieg die unsere bei weitem. Es gab nur ein optisches Merkmal woran man sie unterscheiden konnte. Ihre Augen. Alle von ihnen hatten stechend, helle grüne oder blaue Augen. Einige wenige hatten sogar türkise Augen. Ihre Rolle in der Gesellschaft war nicht besonders hoch. Nur wenige von ihnen machten Karriere. Für viele Menschen waren diese Imitate ein gefährliches Spiel mit der Schöpfung, aber auch ihre Stimmen verstummten bald. Entweder wurden sie dafür bezahlt, still zu sein oder sie verschwanden einfach.

Alles was mit körperlicher Arbeit zu tun hatte, wurde von Maschinen ausgeführt. Selbst der Haushalt war nicht mehr die Arbeit der Hausherrin. Die einzigen Arbeiten die der Mensch noch verrichtete war es unter anderem zu unterrichten, zu verwalten, zu unterhalten und zu führen. Auch diese Entwicklung nannte man Fortschritt. Auch die Natur hatte sich gewandelt. Kaum noch Wälder oder Wiesen. Alles wurde entweder zu Ackerland oder zu bewohnbarem Gebiet gemacht. Viele Landstriche wurden so weit ausgebeutet, dass sie nur noch aus Wüste bestanden. Das Wetter tat sein übriges. Es war nicht länger vorhersehbar. Infolge dessen arbeitet man, mit Erfolg, am nächsten Fortschritt in der Geschichte der Menschheit. Die Kontrolle des Wetters. Lange träumten Wissenschaftler davon und nun konnten sie es.

Dieser Schritt war nicht nur einer der größten in unserer Geschichte, sondern auch der mit verheerenden Folgen. Das Wetter sollte kein Spielball in den Händen einer Regierung oder von Wissenschaftlern sein. Viele Jahre herrschte Frieden zwischen den meist vereinten Ländern. Doch eines Tages kam es zum Streit um einen ganz besonderen Rohstoff auf einen der neu entdeckten Planeten und man begann wieder Kriege gegeneinander zu führen. Der Einsatz dabei von ABC-Waffen, Maschinen und den Neuschöpfungen war noch nicht alles.

Eine neue Strategie hieß Wetterkontrolle. Eine Regierung hackte sich in den Wetterserver einer anderen, machte ihn für diese unzugänglich und kontrollierte ihn. Entweder ließ man ganze Landschaften unter sintflutartigen Regengüssen verschwinden, ließ die Temperaturen bis über 40° Celsius steigen, ohne einen Tropfen Regen oder man brachte eine neue Eiszeit über das Land. Diese Art der Kriegsführung zerstörte nach und nach unseren Planeten, bis er nicht mehr bewohnbar war und fast alles in Schutt und Asche lag. Die einzige Möglichkeit, zu überleben, darin bestand die Erde hinter uns zu lassen und uns auf einem neuen Planeten anzusiedeln. Heute besitzt jedes Land einen eigenen Planeten und mittlerweile betreibt man wieder Handel miteinander. Doch letztendlich ist das Leben wie es einmal war vorbei. Wir nahmen all unseren Fortschritt mit uns und ließen dafür unseren menschlichen Verstand zurück.

Weiter